Kressesuppe mit Brotstangerl


Der heutige Montag ist für mich ein ganz besonderer, denn er ist Startschuss für meinen "LeckerSchmecker Montag".


Was ist der LeckerSchmecker Montag?

Ich werde ab jetzt jeden Montag ein neues Rezept vorstellen. Nichts Kompliziertes, denn ich bin als Mutter von 2 Kindern mit Job nicht in der Lage (oder vielmehr will ich es auch nicht sein) komplizierte Gerichte zu kochen und dabei 10 Schüsseln, Mixer, Pürierstab, Reibe und was weiß der Kuckuck noch alles anzupatzen. Außerdem, ich gebe es zu... ich bin leicht chaotisch veranlagt und ich würde in alldem untergehen :-))

Also werden meine Rezept leicht nachzumachen sein und gut schmecken. Ich sags gleich dazu, ich bin in Besitz einer Getreidemühle. Und ich bin ziemlich verliebt ins sie, also wird sie auch oft zum Einsatz kommen. Soll heißen, "Vollkornrezepte" werden euch nicht erspart bleiben :-)


Warum Kressesuppe?

Das Wichtigste ist gesagt, wir starten heute mit einem Rezept, das mir eher unabsichtlich "passiert" ist.
Viele von euch haben ihn schon gesehen, den Kressekranz ohne Kresse...
Also zu Ostern kein wunderschöner Kressekranz mit unseren selbst gefärbten Eiern von den Hühnern aus unserem Garten. Dafür nach Ostern... Was mach ich jetzt mit der vielen Kresse??? Eine Suppe!!!
Gesagt. Getan. Köstlich war sie.


Ich hoffe ich habe euren Geschmack getroffen.
Mehr tolle Rezepte findet ihr bei Glücksmomente!

Einen schönen Montag euch allen!
Ganz liebe Grüße
Angela


Hier geht es zum Rezept...




Kressesuppe:


Rezept für 4 Personen

2 Kartoffeln
1 Zwiebel
1 EL Butter
1 Liter Hühnersuppe, Rindsuppe oder Kalbsfond
125ml Schlagobers
200g Kresse (Achtung, das ist sehr viel...)
etwas Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und würfelig schneiden. Zwiebel fein hacken, in der zerlassenen Butter anrösten, mit der Suppe aufgießen. Die Kartoffelwürfel dazugeben und zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Zwei Drittel der Kresse hinzufügen, kurz aufkochen lassen und pürieren.
Schlagobers hinzufügen, nochmals aufkochen lassen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Restliche Kresse fein hacken, in die Suppe geben, kurz aufkochen lassen und servieren.

Als Einlage habe ich diesmal gerösteten Speck gewählt.


Brotstangerl:

Rezept für 4 Stangen

250 g Vollkornmehl (ich verwerte bei den Brotstangen immer meine „Körnerreste“)
Mehl zum Formen der Stangen
1TL Salz
1EL Sonnenblumenkerne
½ Packung Germ (es kann auch ein halbes Päckchen Trockengerm sein)
¼ Liter Wasser
Sesamsamen und Sonnenblumenkerne zum Bestreuen

Zubereitung:
Den Germ in warmen Wasser auflösen und so lange rühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat. (den Trockengerm einfach zum Mehl dazu geben)
Mehl, Salz, Sonnenblumenkerne und Wasser verrühren. 30 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen.
Jetzt werden die Stangen geformt (unbedingt mit genug Mehl arbeiten damit nicht alles auf den Händen klebt), aufs Backpapier legen, anfeuchten, mit den gewählten Samen oder Körner bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 200° Umlauft ca. 25-30 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit wünscht euch
Angela








8 Kommentare

Schön, dass du da bist!
Ich freue mich über ein paar nette Zeilen von dir!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Blogroll

Schriftgröße